Donnerstag, 8. Dezember 2011

Buchdonnerstag #5

Nach einer Inspiration von Maje, ist Donnerstag immer Bücherzeit.
Ich zeige euch heute ein Buch an dem ich sehr viel Spaß hatte. Ich lese keine hochliteratischen Meisterwerke, das ist mir zu anstrengend, ich mag gute kleine Geschichten, die mich auf irgendeine Weise berühren und das war eine davon:


Für mich hat das Buch mehrere Pluspunkte. Erstmal find ich den Titel einfach super. Dann spielt es in New York. Und gleich auf den ersten Seiten bin ich auf den EINEN Satz gestoßen, den es manchmal braucht um einem ein Buch ans Herz wachsen zu lassen. Und der lautet:"Man kann nie genug Wasser in sich haben." Genau DAS sage ich auch immer!

Aus dem Klappentext:
" An dem Tag, an dem Jeremy die rätselhafte Kiste mit der Post bekommt, ändert sich sein Dasein schlagartig. Mit dem Geschenk seines verstorbenen Vaters beginnt eine wilde Jagd nach vier Schlüsseln und dem Sinn des Lebens, die Jeremy quer durch New York führt. Doch was er am Ende findet, ist mehr als er jemals zu hoffen gewagt hätte..."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen