Donnerstag, 25. September 2014

Kissen gehen immer


Ich nähe wirklich unheimlich gerne, habe aber oft nicht die Zeit (und den Platz), mich an ein längeres Projekt zu setzen. Aber so ein Kissen ist ja glücklicherweise schnell genäht - und neue Kissen gehen ja immer!


Den Sommer haben wir genutzt um unser Wohnzimmer umzugestalten. Vorher waren die Wände rot, die Möbel braun und alles hat sich für mich irgendwie nicht so 100% richtig angefühlt. Jetzt gibts blaue Wände und weiße Möbel UND neues Dekozeug, da durften die Kissen nicht fehlen.


In den blau gemusterten Stoff hatte ich mich gleich verliebt, da hab ich auch gleich noch eine Tischdecke genäht (einfach den Stoff gesäumt). Die Kissen sind mit einem einfachen Hotelverschluss genäht, das ist immer schnell gemacht und sieht ordentlich aus. Mir gefällts!


Sonntag, 21. September 2014

Reiselichter


Sonntag Nachmittag und Fußball kucken ist ja grundsätzlich eine gute Kombination.
Wenn man allerdings Fan des hießigen ehemaligen Erstligisten, jetzt Zweitligisten (und bald wahrscheinlich Kellerligisten) ist (trotzdem keine bereute Liebe...), dann kann man manchmal einfach nicht mehr hinsehen und muss sich die Zeit anderweitig vertreiben.

Nachdem wir im Flur eine riiiiieesige Pinwand (na gut, 1x1m) mit Seiten aus einem alten Atlas verziert und unsere Urlaubsfotos darauf gepinnt haben, habe ich nun das Bedürfnis einfach ALLES mit diesen wunderhübschen Weltkartenmotiven zu verschönern.

Es ist Herbst, es wird draußen dunkler und innen gemütlicher - Kerzenschen muss jetzt wieder sein. Am besten kombiniert mit Fernweh... :)


Kerzenschein soll ja beruhigend, da verzeiht man dann sogar eine 3:0 Niederlage.




Zurück

Am 4.5.2012 habe ich hier meinen letzten Post geschrieben.

Und habe dann ohne Worte, ohne zu Erklären, zurückzublicken oder irgendetwas dazu von mir zugeben, diesem Blog den Rücken gekehrt und die Seite bis zum heutigen Tag nicht mehr besucht.

Es ist natürlich viel passiert seitdem - für mich unglaublich viel Positives. Ich wohne anders, arbeite anders, lebe anders als zuvor. Und all das hat meine volle Aufmerksamkeit gebraucht.

Was eindeutig geblieben ist: Die große Lust etwas selbst zu machen.

Und aus den gleichen Gründen wie damals, starte ich auch dieses Mal wieder mit dem Bloggen. Ich habe Lust, eine Art "Tagebuch" zu führen, das mir zeigt, was ich denn so alles selbst ge- und erschaffen habe, was ich gelesen, erlebt, gehört habe und Vieles mehr.

Und alle die Lust haben mit zu lesen sind herzlich willkommen!

Liebe Grüße
Kerstin