Dienstag, 28. Oktober 2014

Mützen häkeln



Handarbeiten mag ich schon immer. Es entspannt mich und ich kann Ergebnisse sehen. Allerdings bin ich wirklich ein Fan von Arbeiten, die auch zügig fertig sind, vor allem unter der Woche habe ich keine Geduld für langwierige Projekte. Deshalb häkel ich Mützen. Die sind in ner Stunde fertig und davon kann man auch mal gerne ein paar mehr haben.


Bisher habe ich mich immer mit den klassischen Streifen zufrieden gegeben, da muss ich mich nicht so konzentrieren (ich verzähl mich gerne...).


Eine Ausnahme war dieses gute Stück. Mein Herr P. hat eine Jacke mit einem solchen Muster und wollte gerne die passende Kopfbedeckung dazu. Hab ich dann auch sehr gerne gemacht, allerdings hat es etwas länger als die eine Stunde gedauert...

Und dann hab ich noch mal eine neues Muster ausprobiert:


Es ist ein Muschelmuster und geht eigentlich auch gut von der Hand. Ich denke nur, dass es noch deutlicher hervorkommt, wenn man zweifarbig häkelt. Auch das mit den "Übergängen" ist noch nicht so ganz meine Sache, aber Übung macht ja bekanntlich den Meister (2 € ins Phrasenschwein...)!




Kommentare:

  1. Toll. Vor allem das Muschelmuster gefällt mir. Wir waren hier letzten Winter auch im Mützen Häkelfieber. Sogar der Herr des Hauses. :)

    AntwortenLöschen
  2. Es ist ja auch noch kein Meister vom Himmel gefallen *katsching*

    Beste Grüße,

    Dein Freulein <3

    AntwortenLöschen
  3. sooo viele mützen! ich hab ja auch schonmal eine gehäkelt - sie war für meinen freund allerdings zu klein. ;)

    AntwortenLöschen